Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten. Weitere Informationen

 
×
Buscar
Meine Favoriten 0
Mirador de la Camorra - Provincia de Málaga y su Costa del Sol

Mirador de la Camorra

Teilen

Dieser Aussichtspunkt befindet sich auf 686 m Höhe und damit auf dem höchsten Punkt der Gemeinde Alameda. Von hier aus kann man vier verschiedene Provinzen Andalusiens ausmachen: Sevilla, Cordoba, Malaga und Granada. Den Mirador erreicht man über die Calle Cańada durch den Parque del Camorillo und über eine asphaltierte, 2 km lange Straße, die man auch mit dem Auto befahren kann. Auf dem Gipfel des Aussichtspunktes erhebt sich ein Kreuz, an dem verschiedene Opfergaben abgelegt werden und das während der Romerias de la Cruz de Mayo, den örtlichen Maifesten, als Wallfahrtsort benutzt wird. Besonders beeindruckend ist der Balkon über La Alameda. Das aktuelle Eisenkreuz wurde 1963 eingesetzt, um das hölzerne aus dem Jahr 1937 zu ersetzen, das von einem Blitz in Brand gesetzt worden war. Von hier aus empfiehlt sich ein Besuch an der Laguna de la Ratosa, die inmitten eines Naturschutzgebietes liegt. Besonders schön sind aber auch die Landschaften, die nach Genil und El Torcal de Antequera führen.


Dienstleistungen

Eigenschaften

  • Innenbereich

Wegbeschreibung


Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol