Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Informationen zu sammeln, die zur Optimierung des Besuchs beitragen, jedoch in keinem Fall zur Sammlung persönlicher Daten.

Weitere Informationen

Buscar
Meine Favoriten 0
Gazpachuelo malagueńo

Gazpachuelo malagueńo

Teilen

Gazpachuelo ist eines der traditionellsten Gerichte Malagas, dessen Rezept von den Fischern der Region stammt. Diese bereiteten damals eine Fischbrühe mit Kartoffeln vor, die sie zusammen mit Aioli gegessen haben. Wie bei allen traditionellen Rezepten gibt es auch hier viele verschieden Varianten. Es ist ein sehr leichtes Gericht, das satt macht und viele Nährwerte hat.


Zubereitungsrezept

Zeit

60 Minuten

Zutaten

  • 350 gr Seehecht
  • 250 gr Garnelen
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz

Beschreibung

Gazpachuelo ist eines der traditionellsten Gerichte Malagas, dessen Rezept von den Fischern der Region stammt. Diese bereiteten damals eine Fischbrühe mit Kartoffeln vor, die sie zusammen mit Aioli gegessen haben. Wie bei allen traditionellen Rezepten gibt es auch hier viele verschieden Varianten. Es ist ein sehr leichtes Gericht, das satt macht und viele Nährwerte hat.

Schritt für Schritt

1. Die Kartoffeln schneiden und zusammen mit der Gräte und dem Kopf des Seehechts sowie den Schalen der Garnelen in einen großen Topf mit Wasser geben.

2. Auf niedriger Stufe ca. eine halbe Stunde kochen lassen. Wenn die Brühe fertig ist, die Kartoffeln herausnehmen und schälen, die Brühe in einen Topf abgießen und nach Geschmack salzen.

3. Die geschälten Garnelen in die Brühe geben und einen Moment kochen lassen. Diese werden dann herausgenommen und dasselbe wird mit dem Seehecht wiederholt. Dieser wird 5 Minuten gekocht, bevor er wieder herausgenommen wird. Die Brühe abkühlen lassen.

4. Für die Mayonese wird das Ei zusammen mit dem Saft von einer halben Zitrone, Salz und Olivenöl in einen Mixer gegeben und gemixt, bis es cremig wird.

5. Die Mayonese vorsichtig der Brühe hinzufügen und nach und nach umrühren, damit sie nicht stockt. Die Mayonese soll nicht kochen.

6. Zum Schluss die Kartoffeln, den Fisch und die Garnelen hinzufügen. Fertig zum Servieren!