Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Mein Reiseführer 0
Tierwelt
Sie sind hier:

Tierwelt

Die Provinz Málaga ist äußerst attraktiv für Touristen mit Interesse an Ornitologie, denn es gibt zahlreiche für die Beobachtung von Vögeln geeignete Zonen, in denen man bis zu 200 Vogelarten sehen kann. Nehmen Sie Ihr Fernglas und lassen Sie sich leiten vom Vogelgesang. ACHTUNG, weiter unten ist die Rede von 250 Arten.

Geschützte Arten

Eine der bedeutsamsten geschützten Arten ist der Ichneumon. Der Naturschutzpark Los Alcornocales beherbergt eine der wichtigsten Kolonien dieser Tierart. Der Iberiensteinbock ist ein weiteres...

Die Provinz Málaga ist äußerst attraktiv für Touristen mit Interesse an Ornitologie, denn es gibt zahlreiche für die Beobachtung von Vögeln geeignete Zonen, in denen man bis zu 200 Vogelarten sehen kann. Nehmen Sie Ihr Fernglas und lassen Sie sich leiten vom Vogelgesang. ACHTUNG, weiter unten ist die Rede von 250 Arten.

Geschützte Arten

Eine der bedeutsamsten geschützten Arten ist der Ichneumon. Der Naturschutzpark Los Alcornocales beherbergt eine der wichtigsten Kolonien dieser Tierart. Der Iberiensteinbock ist ein weiteres Säugetier, das in den Naturlandschaften Málagas vorkommt. Mit ein bisschen Geduld kann man ihn beobachten, wenn man still ist, denn er ist ein geselliges Tier.

Beobachtung von Vögeln

Für Fans des ornitologischen Tourismus gibt es in Málaga und an der Costa del Sol interessante Ausflüge zur Beobachtung von Vögeln, denn ein Teil seines Territoriums gilt als ZEPA (spezielle Vogelschutzzone), in der mehr als 200 Vogelarten heimisch sind. Außerdem existieren Vogel-Observatorien mit Aussichtspunkten und Informationstafeln, um die Arten, die jede Gegend bevölkern, besser kennen zu lernen.

Von den verschiedenen Naturschutzgebieten aus können auch zahlreiche Raubvögel beobachtet werden wie Adler, Wanderfalken, Sperber, Eulen oder der Virginia-Buho. Eine der Arten, die man sich nicht entgehen lassen sollte, ist der Gänsegeier. Die Schlucht Cańón de las Buitreras im Naturschutzpark Alcornocales beherbergt eine bedeutende Kolonie. Außerdem ist er in der Sierra de Grazalema, im Torcal de Antequera und in der Gaitanes-Schlucht zu sehen. Der Möchsgeier ist ein weiterer Vogel, den man im Observatorium für aasfressende Vögel in Cortes de la Frontera beobachten kann.

Der Distrikt Serranía de Ronda gehört ebenfalls zu den Ausflugszielen für Vogelkundler, denn er birgt eine große Vielfalt an Lebensräumen.

Feuchtgebiete und Meeresboden

Zu den unumgänglichen Gebieten gehört die Laguna de Fuente de Piedra, denn sie beherbergt die zweitwichtigste Kolonie von Rosaflamingos in Europa. Diese Vögel können zudem bei der Futtersuche in den Lagunas de Campillo beobachtet werden.

Auch die Mündung des Flusses Guadalhorce ist ein für Ornitologen sehr interessantes Gebiet, denn sie stellt für zahlreiche Arten den Übergang zwischen Afrika und Europa dar. So kann man hier die Zugvögel der Küste beobachten.

Und falls Sie die Vielfalt des Meeresgrundes entdecken wollen, dürfen Sie das Naturschutzgebiet Acantilados de Maro-Cerro Gordo nicht verpassen, das zu den beliebtesten Orten der Tauchfans gehört.

Unternehmungen suchen

Mein Reiseführer 0

Tú haces tu propio viaje.

Clica en In meinen Reiseführer aufnehmen y ańade un destino a tu guia.

  Email Page
© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten
  • Turismo y Planificación
  • Costa del Sol S.L.U.
  • Plaza de la Marina n4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel