Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Buscar
Meine Favoriten 0
Beginn

Villanueva del Trabuco

Ayuntamiento, Plaza Del Prado, 1, Villanueva del Trabuco, 29313
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 75 10 21
Pradera en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Amapolas en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Oveja en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Vista panorámica en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Pradera en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Amapolas en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Oveja en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Vista panorámica en Villanueva del Trabuco - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
  • Villanueva del Trabuco ist eine Gemeinde der Comarca Nororma in der Provinz Malaga, direkt an der Sierra San Jorge und der Sierra Gorda. Seine schöne Berglandschaft, mit der Proliferation von Bächen und Wasserspeichern, macht aus dieser Gemeinde einen idealen Ort zum Wandern, für Radtouren und andere spannende Aktivitäten eines Aktivurlaubs, wie Paragliding oder Hochseilklettern.

    Zu betonen ist auch, dass man in dieser Gemeinde die Quelle des Flusses Guadalhorce findet, der wichtigste Fluss in der Provinz Malaga.

    IN VILLANUEVA DEL TRABUCO DARFEN SIE NICHT VERPASSEN

    SEHENSWÜRDIGKEITEN

    Die Quelle de los Cien Caños ist der Ursprung des Flusses Guadalhorce. Ein Besuch dieses rießigen Ensembles aus Felsen, denen ein einziges Wasserschauspiel entspringt, ist ein Muss.

    Im Stadtkern sollten wir die Kirche Nuestra Señora de los Dolores besuchen, im achtzehnten Jahrhundert erbaut, sticht sie mit ihrem Glockenturm hervor.

    Der Schrein der Virgen del Ponte befindet sich im geografischen und emotionalen Sinn, im Herzen des Dorfes.

    Andere religiöse Gebäude sind die Kapelle Pilar, die Kapelle San Antonio, die Kapelle San Isidro Labrador und die Kappelle San Juan und der Virgen del Carmen.

  • WIE ANKOMMEN IN VILLANUEVA DEL TRABUCO VON MALAGA

    Von Malaga nach Villanueva del Trabuco sind es 47 km. Wenn wir mit dem Auto anreisen, benötigen wir knapp 45 Minuten über die Autobahn A-45 und A- 92M bis zur Ausfahrt 16, wo wir die A- 7203 nehmen, die uns zu unserem Ziel bringt.

    Wenn wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, haben wir die Möglichkeit, die Buslinie Málaga - Villanueva de Tapia über Villanueva del Trabuco zu nehmen. Dies dauert ca. 1 Stunde und 20 Minuten.

  • NATURSCHÄTZE

    Zweifellos ist die Landschaft von Villanueva del Trabuco eine seiner großen Attraktionen. Um seine Umgebung zu genießen, können wir die Straße der Sierra Gibalto nehmen, dem Alto Guadalhorce bis zum Mirador Alto folgen, von wo wir einen unschlagbaren Ausblick auf die Gemeinde haben werden.

    Trabuqueños und Besucher können authentische Berglandschaften in der Sierra Gorda, in der Sierra Jobo und in der Sierra San Jorge genießen. An diese Orte gelangen wir auf mehreren Wanderwegen und durch Radtouren.

    FREIZEITZENTREN

    In Villanueva del Trabuco finden wir auch einen Ort, an dem Natur und Abenteuer im Duell aufeinandertreffen. Dabei handelt es sich um den Kletterpark Sierra de Camarolos , ein Freizeitambiente, in dem es verschiedene Tests zu überwinden gilt: Rundgänge verschiedener Abenteuer, Kletterwände, Fässer, Laufstege, Seilbahnen usw.

    VOLKSFESTE

    Die wichtigsten Feste von Villanueva del Trabuco werden im September zu Ehren ihrer Schutzheiligen Nuestra Señora de los Dolores gehalten.

    Im August ist das Stadtfest, während im Juni das Festival San Antonio und San Juan stattfindet.

    Der Festkalender hat weitere Highlights, wie den Cabalgata de Reyes im Januar, das Candelaria und den Carnaval im Februar; das Fest San Marcos im April und die Wallfahrt San Isidro, im Mai.

    GASTRONOMIE

    Die traditionellsten Gerichte von Villanueva del Trabuco sind die "Olla"" (ein einheimischer Kabeljau-Eintopf), die Papandúas (Kabeljau- Tortilla), der Guisillo von San José (eine Suppe mit Knödeln), Migas (im Grunde, angebratene Brotkrumen mit Hackfleisch und Mischgemüse), der heiße „Porra" (eine Kartoffelcreme mit Brot, Knoblauch...) und die gebratenen Pilze (sehr reich in der Gegend). Eine Küche, die auf fantastische Weise die Produkte zu nutzen weis, die es in dieser Gegend gibt und dort angebaut werden.

    Quittengelee und Krapfen (ein köstliches Gebäck arabischen Einflusses) sind ihre typischen Süßspeisen.

  • Geschichte

    Die archäologischen Funde in Villanueva del Trabuco belegen die Anwesenheit des Menschen in der Region in der Vorgeschichte. Nach der Epoche der Römer und Westgoten lässt sich allerdings keine erwähnenswerte menschliche Aktivität feststellen. Der einzige relevante geschichtliche Hinweis bezieht sich auf das Jahr 1487. In diesem Jahr zog Ferdinand der Katholische von Antequera aus, um Vélez-Málaga zu erobern. Auf seinem Weg in die heutige Region Axarquía teilte der König die christlichen Truppen in zwei Fronten auf. Eine der beiden, die unter der Führung des Marqués de Cádiz stand, durchquerte das Terrain, auf dem sich heute das Gemeindegebiet von Villanueva del Trabuco erstreckt.

    Im 18. Jahrhundert initiierte Karl III. die Neubesiedlung verschiedener Orte auf der andalusischen Landkarte. Die Entscheidung des Monarchen wurde durch das landwirtschaftliche Potential der Gegend begünstigt. Um sein Ziel in die Tat umzusetzen, warb er 6.000 Deutsche und Flamen an, die sich in verschiedenen Teilen der Region, darunter auch die Provinz Málaga, niederließen. So entstand der Ort Villanueva del Trabuco. Nach mehreren Jahrzehnten forderte der Ort 1845 vom Gemeinderat seine Unabhängigkeit von Archidona. Die Abtrennung erfolgte 5 Jahre später und der Ort erhielt seine eigene Gemeindeverwaltung.

     

    Legende von der Donnerbüchse

    Einer Legende zufolge stand ehemals eine Schänke an einer Wegkreuzung in der Nähe des heutigen Orts, deren Besitzer regelmäßig nach Archidona kam, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Bei diesen wiederholten Besuchen wurde er oft überfallen und verlor die unter so viel Mühe angeschafften Waren. Um sich vor weiteren Diebstählen zu schützen, beschloss er, sich eine Donnerbüchse zu kaufen. Von da an trennte sich der Wirt nicht mehr von seiner Feuerwaffe. Immer wenn er nun nach Archidona kam, riefen die Leute: „Da kommt der Kerl mit der Donnerbüchse". Darauf ist der mündlichen Überlieferung zufolge der Name Villanueva del Trabuco zurückzuführen.

Interessante Links

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (5.001-10.000)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol

  • Plaza de la Marina,4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel

© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten