Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Buscar
Meine Favoriten 0
Beginn

El Burgo

Ayuntamiento, C/ Real, 22, El Burgo, 29420
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 16 00 02
Casas de El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Panorámica de El Burgo y Sierra Cabrilla - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje de El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Puente en El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Casas de El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Panorámica de El Burgo y Sierra Cabrilla - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje de El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Puente en El Burgo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
  • El Burgo ist eine geschichtsträchtige Stadt im Bezirks Sierra de las Nieves in der Provinz Málaga. Diese Stadt war unter den Römern sogar mit einem besonderen Privileg versehen, da sie direkt auf dem Marschpfad der Soldaten lag. Der Naturpark der Sierra de las Nieves oder die Erkundung der Räubergeschichten der Costa del Sol und seinem berühmten Banditen Pasos Largos sind nur einige der Gründe, um diese Stadt zu besuchen.

    WAS MAN IN BURGO UNBEDING SEHEN SOLLTE

    SEHENSWÜRDIGKEITEN

    Wer einen ausgezeichneten Panoramablick über El Burgo und die Umgebung genießen möchte, für den gibt es keinen besseren Ort als Monument-Mirador al Guarda Forestal. Auf 900 Metern Seehöhe bieten sich hypnotisierende Ausblicke auf Wäldern mit Tannen, Kiefern und Eichen in der Sierra de las Nieves und dem Eingang des Flussbetts des Turon.

    Wer die römische Vergangenheit von El Burgo erkunden möchte, dem empfehlen wir den Besuch der Puente de Málaga und dem mittelalterlichen Acequia in der Nähe des Flusses Turon. Bestaunen Sie außerdem den Wasserfall von Dique und die Mühle von Fuensanta aus dem 18. Jahrhundert.

    Aus der andalusischen Ära sind einige Reste der Türme und Mauern des Castillo de Miraflores erhalten. Das Fort wurde mehrmals zerstört und umgebaut und durch das Erdbeben von 1755 schwer beschädigt. Es diente der französischen Artillerie während des Unabhängigkeitskrieges als Siedlung.

    Eine besonders wichtige Sehenswürdigkeit von El Burgo ist die Kirche der Menschwerdung, die zu einem geschützten Kulturgut erklärt wurde, Sie wurde im 16. Jahrhundert auf einer alten arabischen Moschee gebaut, von der auch noch einige Ruinen übriggeblieben sind. Erbaut wurde sie im gotischen Mudéjar-Stil mit einem Tonnengewölbe aus der Renaissance.

    In der Kirche von San Agustin finden Sie Bilder des Heiligen aus Hipona, der Inmaculada und des Sagrado Corazón. Diese Kirche und die Abbildungen werden in Burgo sehr verehrt und konnten dank der Großzügigkeit der Menschen errichtet werden. Eine weitere prominente Kirche ist der Convento Carmelita de la Virgen de las Nieves am Rande der Stadt. Der Bau stammt aus dem 16. Jahrhundert, wurde aber von den Karmeliten nach der Beschlagnahme von Mendizabal verlassen. Wir empfehlen auch den Besuch der Kapelle von San Sebastian, neben dem Friedhof. Es stammt aus dem 15. Jahrhundert und hat einen gotischen Stil. Die Überlieferung sagt, dass sie San Sebastian geweiht worden war, der der Lieblingsheilige der Königin Isabella war.

  • DER WEG NACH BURGO VON MÁLAGA

    Burgo ist 70 Kilometer von Málaga entfernt, also etwa 1 Stunde und 15 Minuten im Auto. Wir empfehlen Ihnen, die A-357 bis Ardales zu nehmen. Nehmen Sie dann die MA-443 und fahren Sie weiter auf die MA-446. Über die MA-445 gelangen Sie schließlich nach Burgo.

  • NATURSCHÄTZE

    El Burgo liegt im nördlichen Teil des Naturparks der Sierra de las Nieves fast 600 Meter über dem Meeresspiegel und ist ein einzigartiges Reiseziel für Liebhaber des aktiven Tourismus. Trekking, Klettern und Höhlenerkundungen sind einige Aktivitäten, die Sie in der Umgebung genießen können. Burgo verfügt über mehr als zehn Wanderwege und einzigartige Naturgebiete, wie die Spitze des Torrecilla (1.191 Meter) und die Schlucht El Planeta, eine der tiefsten der Costa del Sol. Außerdem empfehlenswert sind Orte wie La Fuensanta, El Tajo del Valle de Lifa und die Ufer des Flusses Turon.

    Der Naturpark der Sierra de las Nieves wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt und mit dem EDEN-Award in der Kategorie Tourismus und immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet. Dieser Park erstreckt sich über mehr als 20,163 Hektar und ist eine der ökologisch reichsten Landschaftsstriche Andalusiens dank seiner 3.000 Hektar spanische Tanne (pinsapo), einer bedrohten Spezies.

    BELIEBTE FESTE

    Gegen Ende August finden die Feria des Heiligen Augustinus und die Wallfahrt der Jungfrau von Fuensanta statt. Wenn Sie an dem Tag in der Stadt sind, an dem die Show beginnt, werden Sie wahrscheinlich von einer ganz besonderen Tradition, der Parade der Trompeten und des Schlagzeugs, geweckt.

    Ende Februar fallen die Weißen Woche mit dem Tag Andalusiens zusammen. In dieser Zeit finden viele Veranstaltungen, Karneval oder das Fest der Sopa de los Siete Ramales statt.

    Wenn Sie am Cofrade interessiert sind, ist Ostern in Burgo etwas ganz Besonderes. Eine der am tiefsten verwurzelten Traditionen in der gesamten Region wird am Ostersonntag gefeiert. Es ist die Wiedervereinigung unserer Lieben Frau der Wundertätigen Medaille mit dem Herzen Jesu und der anschließenden Verbrennung des Judas.

    GASTRONOMIE

    Die traditionelle Küche von Burgo vereint seit Jahrhunderten regionale Produkte zu reichhaltigen und ausgewogenen Gerichten. Ein besonders bekanntes Rezept sind Guisillos mit Spargel, Ziege und Eintopf (Ziegenfleisch mit Lorbeerblatt, Pfeffer und Wein). Unter den Süßspeisen müssen Sie unbedingt Roscos tontos (Krapfen) und Tortas de masa probieren.

    Am bekanntesten ist wahrscheinlich die Sopa de los Siete Ramales, zu deren Ehren es am 28. Februar sogar ein Fest gibt. Dieses Gericht besteht aus einfachen Zutaten wie Gurken, Zwiebeln oder Orangen.

  • Geschichte

    El Burgo liegt auf einer über 590 m hohen Anhöhe. Diese Lage nutzten die Kelten, die die ersten fremden Bewohner des heutigen Orts waren. Die Karthager errichteten in der Region die Türme Torres de Aníbal und die Römer verliehen der Gemeinde dank ihrer Eigenschaft als Durchgangsstation für die römischen Legionen kaiserliches Privileg. Auf dem Pass Puerto de los Empedrados sind noch heute Spuren der Römerstraße von Acinipo nach Málaga zu sehen.

    Während der Maurenherrschaft gehörte El Burgo zu den Gebieten im Machtbereich Umar Ibn Hafsuns, eines Muladí und Militärführers, der sich im 11. Jahrhundert gegen das Kalifat von Córdoba auflehnte. Die damals erbaute Festung gehörte zu den wichtigsten Verteidigungsanlagen der Gegend zum Schutz gegen die Truppen des Kalifen. In der Zeit der Taifa-Königreiche unterstand der Ort zunächst Ronda, danach Málaga und Granada.

    Ebenso wie andere Orte im Landkreis Sierra de las Nievesergab sich El Burgo 1485 den Katholischen Königen. Nach der Eroberung wurde es mit altstämmigen Christen neu besiedelt. Es war Teil des Fürstentums, das die Monarchen ihrem Sohn Prinz Juán überließen und unterstand auch später noch direkt der Krone. Während der Herrschaft von Philipp II. wurde der Gemeinde in Anerkennung für die erwiesene Tapferkeit ihrer Soldaten das Privileg der Steuerbefreiung zuteil.

    Einer der berühmtesten Bewohner von El Burgo war ein Bandit des 19. Jahrhunderts, der als ‚Pasos Largos" (lange Schritte) bekannt war. Er wurde 1870 in der Gemeinde geboren und erbte den Spitznamen von seinem Vater, der diesen wegen seiner eigentümlichen Gangart trug. Eines Tages wurde er wegen Wilderei bei der Guardia Civil angezeigt und floh in die Berge. Aus Rache tötete er den, der ihn angezeigt hatte, und dessen Sohn. Die Legende machte ihn jedoch zu einem großzügigen und barmherzigen Räuber.

Interessante Links

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (1.001-2.500)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol

  • Plaza de la Marina,4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel

© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten