Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Buscar
Meine Favoriten 0
Beginn

Cartajima

Ayuntamiento, C/ Iglesia, 20, Cartajima, 29452
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 18 07 51
Panorámica Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Cartajima con montañas al fondo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Panorámica Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Cartajima con montañas al fondo - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje Cartajima - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
  • Cartajima liegt auf 850 Meter über dem Meeresspiegel und befindet sich in der Serrania de Ronda, einer der schönsten Ecken der Provinz Málaga. Sonnenuntergänge, wo die Farben des Himmels sich mit jenen der Vegetation im Tal des Genal vereinen sind ein Naturschauspiel, das sie bestimmt nicht vergessen werden. In diesem Dorf mit seinen verwinkelten Gassen und weiß getünchten Häusern können Sie auch die Spuren der arabischen Vergangenheit, die sich mit dem Stil des 18. Jahrhunderts vermischt, erleben.

    WAS MAN IN CARTAJIMA UNBEDINGT SEHEN SOLLTE

    SEHENSWÜRDIGKEITEN

    In Cartajima gibt es archäologische Stätten aus verschiedenen Epochen. Die Überreste der römischen Bäder von Cañada del Harife und die Nekropole von Cortijo del Ratón sind gut erhalten. Aus dem Mittelalter gibt es die Festung und die antiken Städte Casapalma und Cartabón. Aus dem Al-Andalus empfehlen wir die Fuente de Los Peces mit maurischem Ursprung, der sich auf dem Arroyo Blanco Weg befindet.

    Die Kirche Nuestra Señora del Rosario ist eines der bemerkenswertesten Gebäude. Die im 16. Jahrhundert erbaute Kirche liegt im höchsten Teil der Stadt, gegenüber dem Rathaus. Im Inneren beherbergt es die Bilder der Virgen del Rosario, des hl. Joseph und des Jesuskinds.

  • SO ERREICHEN SIE CARTAJIMA VON MÁLAGA AUS

    Cartajima liegt 140 km von Málaga entfernt und man braucht ca. 1,5 Stunden mit dem Auto. Wir empfehlen, die Autovía del Mediterráneo (A-7) nach San Pedro de Alcantara zu nehmen. Folgen Sie der A-397 in Richtung Ronda und nehmen Sie die Ausfahrt MA-525 Richtung Cartajima.

  • NATURSCHÄTZE

    Cartajima ist die am höchsten gelegene Stadt in der Serranía de Ronda. Sie befindet sich oberhalb der Wälder aus Kastanien, Steineichen und Korkeichen von Alto del Genal und am Fuß der weißen Berge der Sierra del Oreganal. Für aktive Besucher und Naturliebhaber bietet diese Stadt einzigartige Naturschönheiten.

    Riscos de Cartajima ist das wichtigste Karstmassiv der Provinz nach Torcal de Antequera. Die seltsam geformten Kalkfelsen haben im Laufe der Jahrhunderte zu zahlreichen Legenden beigetragen. Höhlen wie Carrión, Ronda, Umbria, Miguela und Charcón Bajo und die Schluchten Canailla Lobo und El Cepo machen Cartajima zum perfekten Ort für Naturliebhaber.

    BELIEBTE FESTE

    Eine der besten Zeiten des Jahres für einen Besuch in Cartajima ist der Karneval, wenn die Fiesta de la Cortesía stattfindet. Am Karsamstag verlassen die Bewohner den Ort und sammeln Zweige und Pappeläste. Aus diesen Zweigen wird ein Korb geflochten, in den das Bild des Jesuskindes bis zum nächsten Tag platziert wird. Am Ostersonntag gibt es eine Prozession, in der Nuestra Señora del Rosario auf die Suche nach dem Jesuskind geht. Am selben Abend wird Judas erhängt und verbrannt.

    Feierlichkeiten von Nuestra Señora del Rosario werden im August abgehalten. Zusätzlich zu den Tänzen und einer traditionellen Feier namens Verbena gibt es in Cartajima verschiedene kulturellen Aktivitäten, Aufführungen und Wettbewerbe.

    Wir empfehlen auch die ländliche Wallfahrt des Jesuskindes im Mai, die Fiesta del Tostón zu Allerheiligen und die Fiesta del Mosto im November.

    GASTRONOMIE

    Die Küche von Cartajima steht für Tradition und eine ausgezeichnete Kombination aus saisonalen Produkten. Gemüse und Obst aus dem Genal-Tal sind unverzichtbar in jedem regionalen Gericht. Wir empfehlen die Gerichte mit wilden Kräutern oder Kaninchen, gebratenen Champignons, Olla serrana, Migas (eine einfache und köstliche Speise aus Brot, Knoblauch, Paprika und Pökelfleisch), Suppen, Brot und Knoblauch oder Gazpacho (eine Tomatensuppe, die je nach Saison kalt oder warm serviert wird). Zu den Süßigkeiten aus arabischer Tradition gehören gebackene Krapfen und Kastanien-Tostaeras mit Zimt, Zucker, Anis und Kaffee.

  • Geschichte


    Der Name Cartajima geht zurück auf den arabischen Begriff „Al-Z"jaima", was übersetzt soviel wie „der höchste Ort" bedeutet. Die kleine Gemeinde im Landkreis Serranía de Ronda taucht in den ersten christlichen Unterlagen unter der Bezeichnung Xaritalxime auf, woraus wohl zunächst Cartaxima und später Cartajima wurde.

    In den Jahren der napoleonischen Besetzung konnte der Ort den Franzosen starken Widerstand leisten. Bedeutend war die Tat des Freischärlers Andrés García. Dieser verübte einen tödlichen Anschlag auf den Gouverneur von Ronda, als dieser in Begleitung seiner Eskorte am Rande des Tajo entlang ging.

    König Ferdinand VII. verlieh Cartajima im Jahre 1814 das Stadtrecht. Im Laufe des 19. Jahrhunderts erlebte der Ort einen starken Aufschwung dank des Abbaus seiner Eisenerzminen, die heute allerdings verlassen sind. In dieser Zeit entstand hier eine Kanonenfabrik, die der Wirtschaft des Orts solchen Auftrieb verlieh, dass er den Beinamen „kleines Cádiz" erhielt.

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (0-100)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol...

  • Plaza de la Marina,4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel

© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten