Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Mein Reiseführer 0
Sie sind hier:

Campillos

Ayuntamiento, Avda Santa María Del Reposo, 4, Campillos, 29320
Fax : +34 952 72 31 05
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 72 21 68
Iglesia de Ntra. Sra. del Reposo en Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Calles de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Iglesia de Ntra. Sra. del Reposo en Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Calles de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Paisaje de Campillos - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
Video
  • Campillos ist eines von acht Dörfern in der Region Guadalteba in der Provinz Málaga. Campillos ist ein interessantes Ziel für den Tourismus im Landesinneren. Campillos Straßen sind geprägt von einem wunderbaren Mix aus Jahrhunderte alten Herrensitzen und neueren Gebäuden.

    Das Naturschutzgebiet Lagunas de Campillo macht Campillos zum perfekten Platz für Naturliebhaber.

    WAS MAN IN CAMPILLOS UNBEDINGT SEHEN SOLLTE

    SEHENSWÜRDIGKEITEN

    Campillos hat wertvolle archäologische Stätten, vor allem im Park Guadalteba, wo Sie die Ruinen eines römischen Dorfes besichtigen können. Andere archäologische Stätten von Interesse sind die Capacete, Cortijo de la Cuesta, Castillones und der Camorra-Peñarrubia-Komplex.

    Die Nekropolis von Aguilillas ist ebenfalls einen Besuch in Campillos wert. Dabei handelt es sich um einen in den Felsen gegrabenen, ca. 4.000 Jahre alten Friedhof.

    Unter dem suggestiven Namen Museums des Lebens finden wir das Ethnographie-Zentrum der Stadt. Dort können gibt es Fotografien, Spielzeug und Alltagsgegenstände zu entdecken, die die historische Entwicklung von Campillos und seinen Bewohnern erläutern.

    In Campillos können Sie auch die vier historischen Eremitagen besuchen: die Eremitage von San Benito wurde nach dem Schutzheiligen von Campillos benannt und zwischen 1578 und 1596 gebaut. Die Kapelle von Santa Ana wurde ebenfalls in dieser Zeit gebaut und San Sebastián ein paar Jahre später. Die Kapelle Nuestra Señora de Belén ist ebenso ein beliebtes Ausflugsziel.

    Die Kirche von Santa Maria del Reposo entstand im Jahr 1506. Die Kirche wurde im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert im großen Stil renoviert. Hat einer barocken Fassade und der Innenraum gliedert sich in drei Schiffe mit schönen Kapellen. Wichtige Merkmale sind der große Altar und eine wertvolle Schnitzerei aus dem 17. Jahrhundert: Nuestra Señora del Reposo

  • DER WEG NACH CAMPILLOS VON MÁLAGA

    Von Málaga ist es eine 58-minütige Fahrt nach Campillos über ungefähr 74 Kilometer. Nehmen Sie die A-357. Wenn Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, dauert die Fahrt ca. 3 Stunden vom Busbahnhof in Málaga. Nehmen Sie die Buslinie Archidona-Ronda und steigen Sie an der Haltestelle Campillos aus.

  • NATURSCHÄTZE

    Das Naturschutzgebiet Lagunas de Campillos erstreckt sich über 1.126 Hektar an Feuchtgebieten. In diesem Naturreservat können Sie Vögel wie Flamingos oder Stelzen beobachten: Dies ist die interessanteste natürliche Enklave in Campillos. Ein weiterer geeigneter Ort für die Vogelbeobachtung ist das Geier-Observatorium in Peñarrubia.

    Auch Campillos hat die für die Region Guadalteba typischen faszinierenden Höhlen. Die Höhlen Jaguazar, Boca de la Peña und Herrerias sind einen Besuch wert, ebenso die Schluchten Moscón und Alange.

    Teile der Stauseen Guadalhorce und Guadalteba Stauseen reichen an die Gemeinde Campillos heran. Hier können Sie Wassersport und anderen Aktivitäten genießen: der spektakuläre Naturpark Desfiladero de los Gaitanes ist immer einen Besuch wert.

    FREIZEITAKTIVITÄTEN

    Zusätzlich zu all diesen Orten gibt es in Campillos auch einen Platz, wo Spaß und Adrenalin garantiert sind: Karting Campillos. Eine ausgezeichnete, 1588 Meter lange Karting-Strecke für alle, die ihre Fahrkünste testen möchten. Hier werden auch nationale und internationale Wettbewerbe abgehalten.

    BELIEBTE FESTE

    Die Semana Santa (Osterwoche) und die Feria sind zwei der besten Zeitpunkte, um das Dorf zu besuchen. Die Semana Santa wurde zu einem Fest von besonderem touristischen Interesse in Andalusien erklärt. 10 stille Prozessionen (ohne Blaskapelle) ziehen durch die Straßen von Campillos, begleitet von Brüdern aus Orden, die im 16. Jahrhundert gegründet wurden.

    Der 11. Juli ist das Fest des Schutzheiligen der Stadt, San Benito Abad, für den ein einzigartiges traditionelles Fest stattfindet.

    Die Feria de Campillos ist ein vier Tage dauerndes Fest Mitte August, bei dem es eine Vielzahl von Aktivitäten für Jung und Alt zu entdecken gibt.

    Die Stadt organisiert auch eine Buchmesse und eine Woche für die darstellenden Künste namens „Candilejas de Verano" („Sommerliches Rampenlicht"). Im Sommer feiert Campillos auch sein Schinken-Festival und ein Kurzfilm-Festival.

    GASTRONOMIE

    Olivenöl und Mehl sind die wichtigsten Produkte von Campillos und die besten Zutaten für die regionalen Gerichte. Gerichte wie Eintopf, Steak, Wurst und Schweinelende in Schmalz sind unerlässlich für die Küche dieser Stadt.

    Wer gerne Tomaten in allen ihren Formen mag, darf sich Gerichte wie Gazpacho und Porra campillera (mit Brot, Tomaten, Paprika, Thunfisch und Knoblauch) keinesfalls entgehen lassen.

    Zum Nachtisch sollte man sich unbedingt ein paar hausgemachte Magdalenas oder Ölbrötchen (mit einem feinen Teig, nativem Olivenöl Extra Vergine und Anis) gönnen.

  • Geschichte

    Campillos besitzt eine strategische Lage am Scheitelpunkt zwischen dem östlichen und westlichen Andalusien sowie dem südlichen Teil und dem Landesinneren der Region. Hinzu kommt, dass es von so wichtigen Städten wie Antequera und Ronda gleichermaßen weit entfernt ist. Diese günstige Lage machte die Gegend von jeher zu einem Punkt, den sowohl Menschen als auch Handelsgüter unweigerlich passieren mussten.

    Archäologische Funde an Orten wie Los Castillones, Capacete, Capitán, Moraleja, La Mezquita oder Aljibejo belegen die Anwesenheit des Menschen in der Gegend von Campillos von der Jungsteinzeit bis zur Römerzeit. Besondere Erwähnung verdient die Nekropole Las Aguilillas. Der frühgeschichtliche Höhlenfriedhof im Inneren eines großen Felsens förderte nahezu 200 Fragmente von Werkzeugen zutage, die von den Menschen der Urgeschichte verwendet wurden.

    An anderen Orten tauchten Reste römischer Villen und Thermen sowie zahlreiche Münzen aus der jeweiligen Regierungszeit von Oktavius, Claudius, Trajan und Konstantin auf. Diese Funde belegen die Existenz von Siedlungen, die wohl während den germanischen Invasionen zerstört wurden. Trotz dieser Tatsachen deuten die ersten Hinweise auf den Ursprung der heutigen Gemeinde auf 1492 hin. In diesem Jahr begann die Wiederbesiedlung der Region auf Geheiß der Katholischen Könige, in deren Rahmen der Ort von Siedlern aus Teba und Osuna gegründet wurde.

    Aufgrund des Bevölkerungswachstums in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts musste der Ort vergrößert werden. In diese Zeit fällt der Bau der Kapellen San Benito und Santa Ana sowie der Kirche Nuestra Señora del Reposo. Campillos hatte zeitweise sogar mehr Einwohner als Teba, dessen Gerichtsbarkeit es unterstand. 1680 erlangte der Ort das Stadtrecht.

    Ein weiteres wichtiges Ereignis in der Geschichte der Gemeinde im Landkreis Guadalteba war die Einbindung des vormals zu Peñarrubia gehörenden Gemeindegebiets in den Bezirk von Campillos im Jahr 1975. Der heute nicht mehr existente Ort wurde Anfang der siebziger Jahre im Rahmen des Baus des Stausees Guadalteba geräumt und liegt heute auf dem Grund des Stausees.

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (5.001-10.000)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol...

Mein Reiseführer 0

Tú haces tu propio viaje.

Clica en In meinen Reiseführer aufnehmen y añade un destino a tu guia.

  Email Page
© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten
  • Turismo y Planificación
  • Costa del Sol S.L.U.
  • Plaza de la Marina n4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel