Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Mein Reiseführer 0
Sie sind hier:

Benaoján

Ayuntamiento, Plaza San Marcos, 1, Benaoján, 29370
Fax : +34 952 16 73 37
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 16 70 46
Paisaje de Benaoján - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Benaoján - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Naturaleza de Benaojan - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Naturaleza de Benaojan - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Paisaje de Benaoján - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Benaoján - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Naturaleza de Benaojan - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Naturaleza de Benaojan - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
Video
  • Benaoján ist eine Gemeinde in der Serranía de Ronda mit arabischen Zügen und steilen, kurvigen Straßen im Zentrum, die sich zwischen dem Kalksteinmassiv der Sierra de Líbar und dem Fluss Guadiaro befindet.

    Benaoján ist ein ideales Reiseziel für aktiven Tourismus. Wandern, Klettern oder Höhlenforschung in Höhlen wie der Cueva del Gato oder der Cueva de la Pileta sind nur einige Beispiele für die vielen Aktivitäten, die Ihnen diese Stadt bietet.

    WAS MAN IN BENAOJÁN UNBEDINGT SEHEN SOLLTE

    SEHENSWÜRDIGKEITEN

    Das wichtigste Denkmal in Benaoján ist die unterirdisch gelegene Cueva de la Pileta, die sich nur 4 km vom Stadtzentrum entfernt befindet. Die Höhle beherbergt archäologische Funde aus der Altsteinzeit, Jungsteinzeit und Bronzezeit und wurde im Jahre 1924 zu einem Nationaldenkmal erklärt. Neben den wichtigsten Höhlenmalereien in Andalusien gibt es hier beeindruckende Stalaktiten und Stalagmiten zu bestaunen.

    Eine weitere Höhle in Benaoján ist die beliebte Cueva del Gato, ebenfalls ein Nationaldenkmal. Sie befindet sich in der Nähe des Bahnhofes und ist aufgrund ihres komplexen unterirdischen Flusssystems von großem wissenschaftlichem Interesse.

    Die im Dorf gelegene Kirche Nuestra Señora del Rosario ist noch in ihrer ursprünglichen Bauweise aus dem 17. Jahrhundert mit einem gotischen Gewölbe im Altarraum erhalten. Außerdem empfehlen wir den Besuch des Torre del Moro, der von den Mauren zur Beobachtung des geschäftigen Guadiaro-Tals und zum Schutz im Falle eines Angriffs gebaut wurde. Heute sind leider nur wenige Überreste davon erhalten.

  • DER WEG NACH BENAOJÁN VON MÁLAGA

    Benaoján liegt etwa 135 Kilometer von der Stadt Málaga entfernt. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, empfehlen wir Ihnen die Mittelmeerautobahn (A-7) nach San Pedro de Alcántara. Nehmen Sie die A-397 bis nach Ronda und fahren Sie von dort aus weiter auf der MA-555, bis Sie die Stadt erreichen.

  • NATURSCHÄTZE

    Benaoján liegt zwischen dem Kalksteinmassiv der Sierra de Líbar und dem Fluss Guadiaro in der Region der Serranía de Ronda. Es ist Teil des Naturparks Sierra de Grazalema, einem UNESCO-Biosphärenreservat. Der Park erstreckt sich über 50.000 Hektar und bietet eine einzigartige Landschaft mit Tälern, Schluchten und Höhlen.

    Benaoján begeistern nicht nur Höhlenforscher, sondern alle Naturliebhaber sowie Kanufahrer und Wanderer. Auf den Strecken rund um die Sierra de Líbar finden Sie Steineichen, portugiesische Eichen und Tiere wie Gänsegeier, Adler und den Spanischen Steinbock.

    Benaoján ist ebenfalls Bestandteil der25. Etappe des Wanderwegs Gran Senda de Málaga , der in Jimera de Líbar endet. Diese Route ist sehr bequem, da es keine großen Höhenunterschiede zwischen den beiden Gemeinden gibt. Der Pfad verläuft parallel zu den Bahngleisen zwischen Algeciras und Bobadilla und entlang des Flusses Guadiaro.

    BELIEBTE FESTE

    Im Dezember findet in Benaoján die Feria de la Chacina statt. Bei dieser gastronomischen Veranstaltung dreht sich alles ums Schweinefleisch. Sie wurde im Jahre 2009 zu einem „Singular Provincial Tourist Festival" erklärt.

    Während der Semana Santa feiert Benaoján eines der einzigartigsten Feste, die Fiesta del Niño del Huerto. Am Ostersonntag bauen die Einheimischen einen Garten aus Kiefer am Dorfbrunnen, wo sie später den auferstandenen Christus und die Jungfrau Maria in einer Prozession hinführen.

    In der Provinz Málaga gehören Wallfahrten oder romerías zu den wichtigsten Feierlichkeiten und Benaoján hat seine ganz eigene. Im Mai findet das Fest für Sankt Markus in der Dehesa (den Weiden) statt. Zweifelsohne eines der beliebtesten Feste der Gemeinde ist das Verbena del Tren Ende Juli, das den Anschluss an das Eisenbahnnetz in Benaoján vor mehr als 30 Jahren feiert. Dieses Fest dauert ein ganzes Wochenende lang und endet mit der „Wasserparty".

    Im Oktober findet schließlich das Rosenkranzfest statt. Vier von den Bewohnern gewählte Zuständige sind verantwortlich für die Organisation der Festlichkeiten.

    GASTRONOMIE

    Benaoján ist international für die Qualität seiner Fleisch- und Wurstwaren bekannt. Diese schmecken natürlich das ganze Jahr über gut, doch der Besuch der Feria de la Chacina ist besonders zu empfehlen. Sie können verschiedene Arten von Würstchen und Blutwurst verkosten und die Geheimnisse ihrer Herstellung nach traditioneller Art erfahren.

    Einige besonders empfehlenswerte Produkte und Gerichte für Ihren Besuch in Benaoján sind: gekochte Suppen (Suppe, die so lange reduziert wird, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist und sie die Konsistenz einer Tortilla hat), heißer Gazpacho (eine dicke Suppe aus Tomaten und anderem Gemüse), Kaninchen mit Knoblauch, in Wein gekochte Würste oder Schweinelende in Schmalz. Dabei dürfen natürlich die ausgezeichneten Süßspeisen nicht fehlen. Hier gibt es etwa rosquitos (ähnlich wie Krapfen), Quittengelee, borrachuelos (Apfelkuchen) und torta de chicharrones (eine überraschende Mischung aus Blätterteig und Schweinefleischprodukten).

  • Geschichte

    Die prähistorischen Funde in der Höhle Cueva de la Pileta belegen die Anwesenheit des Menschen im heutigen Benaoján vor rund 20.000 Jahren. Später besiedelten Phönizier, Römer und Westgoten das Land. Die dokumentierte Geschichte des Orts beginnt allerdings erst in der Maurenzeit. Manche Forscher vertreten die Ansicht, der Name des Dorfes bedeute ‚Söhne des Oján". Anderen zufolge steht Ben-Oján für ‚Haus des Bäckers".

    Die Ortsstruktur der Gemeinde und der Turm Torre del Moro (gegenüber dem Bahnhof) sind die einzigen Vermächtnisse Benaojáns aus der Zeit der Maurenherrschaft. Der Ort besaß seine eigene Burg, die im Jahr 1485 von den Truppen der Katholischen Könige erobert wurde. Da es ihnen unmöglich war, eine ständige Garnison an diesem Verteidigungspunkt aufrecht zu erhalten, beschlossen die Christen allerdings, die Festung zu zerstören.

    Die Bewohner Benaojáns nahmen den neuen Glauben an und traten zum Christentum über. Dies hinderte sie allerdings nicht daran, sich dem von den Morisken der Serranía de Ronda angeführten Aufstand anzuschließen. Die Revolte wurde niedergeschlagen und die Bevölkerungsgruppe von ihrem Land vertrieben. Von diesem Zeitpunkt an verlief die Geschichte der Gemeinde ähnlich wie die anderer Dörfer der Region. Im 19. Jahrhundert gingen hier die Bandoleros ein und aus und nach dem Spanischen Bürgerkrieg wurde Benaoján zum Unterschlupf von ‚Maquis", den Widerstandsgruppen im Kampf gegen das Franco-Regime.

Benaoján

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (1.001-2.500)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol...

Mein Reiseführer 0

Tú haces tu propio viaje.

Clica en In meinen Reiseführer aufnehmen y añade un destino a tu guia.

  Email Page
© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten
  • Turismo y Planificación
  • Costa del Sol S.L.U.
  • Plaza de la Marina n4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel