Um Ihnen ein möglichst angenehmes Surf-Erlebnis zu bieten, werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Mehr darüber erfahren Sie hier.Weitere Informationen

×
Mein Reiseführer 0
Sie sind hier:

Árchez

Ayuntamiento, C/ Clara Campoamor, Árchez, 29753
Fax : +34 952 55 30 19
Telefonnummer anzeigenTel +34 952 55 31 59
Pueblo de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo  de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de  Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Pueblo de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo  de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.Pueblo de  Árchez - Provincia de Málaga y su Costa del Sol.
Informationen
Sehenswürdigkeiten
Wegbeschreibung
Weitere Informationen
Geschichte
Video
  • Archez, auch als Joya Merinita del siglo XII (etwa: Das wertvollste Juwel aus dem 12. Jh.) bekannt, ist maurischen Ursprungs und liegt an den Berghängen der Sierras de Tejeda y Almijara. Das herrliche Stadtbild und die Küche, die eindeutig arabische Wurzeln aufweist, stellen eine ständige Erinnerung an die Vergangenheit dieses kleinen Ortes im Landkreis Axarquía dar.

    Archez liegt direkt an der Ruta Mudéjar und ist für seinen köstlichen Wein bekannt, der von den Trauben gekeltert wird, die an den Rebstöcken rund um den Ort reifen. Die perfekte Wahl, um die Natur, Geschichte und die Traditionen des ländlichen Malaga zu genießen.

    SEHENSWERTES IN ÁRCHEZ

    DENKMÄLER

    Árchez wartet noch mit den Resten einer alten Stadtmauer und drei uralten Getreidemühlen auf. Die bekannteste ist wohl die von Doña Fidela im Flusstal des Rio Turvilla in der Nähe des Zentrums.

    Bei einem Spaziergang durch die engen und gewundenen Gassen von Archez erhält man einen schönen Eindruck der Zivilarchitektur, die sich eng an die arabische Vergangenheit dieses Ortes der Axarquia anlehnt.

    Das Minarett der Iglesia de Nuestra Señora de la Encarnación aus dem 14. Jh. gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Archez und ist ein schönes Beispiel für die Almohaden-Architektur. Er ist aus roten Ziegeln erbaut und erhebt sich 15 Meter in die Höhe. Die quadratische Form wird durch die Rauten mit pflanzlichen Motiven unterbrochen. Wegen seines historisch-künstlerischen Wertes wurde das Minarett 1979 zum Nationaldenkmal erhoben.

    Der Turm ist das einzige Element, das von der ehemaligen Moschee noch erhalten geblieben ist, auf deren Grundmauern die Kirche Iglesia de la Encarnacion errichtet wurde. Dieses Gotteshaus im mudejarischen Stil wartet mit einem einzigen Kirchenschiff mit einem hölzernen Dachstuhl, drei Schreinen am Kopfende und Mauernischen mit Heiligenbildern an den Seiten auf.

  • ANFAHRT MALAGA-ÁRCHEZ

    Zwischen Archez im Herzen des Landkreises Axarquía bis zur Hauptstadt Málaga sind es knapp 54 km. Man erreicht den Ort bequem über die Autovia del Mediterraneo (A-7) und nimmt dort die Abfahrt nach Algarrobo in der Nähe von Vélez-Málaga und fährt dann auf der A-7206 weiter. Nach Sayalonga fährt man auf der MA-104, dann auf der MA-11 und zum Schluss auf die MA-5104, die bis Archez führt.

  • NATUR UND UMGEBUNG

    Archez liegt am Ufer des Rio Sayalonga an den Hängen der Sierras de Tejeda y Almijara. Seine geografische Lage hat eine einzigartige Naturlandschaft begünstigt, die sich ideal für ausgedehnte Wanderungen oder Aktivitäten an der frischen Luft eignet.

    Mit Olivenbäumen und Rebstöcken bedeckte Hügel rahmen dieses Dorf in der Axarquia ein, in dem der Wein eine bedeutende Rolle einnimmt. In Archez gibt es einen Reitstall, von dem aus Reitausflüge durch die schönsten Landschaften in der Gegend organisiert werden.

    VOLKSFESTE

    Die Osterwoche Semana Santa stellt eines der Highlights im Veranstaltungskalender von Archez dar. Die Prozessionen der Virgen de los Dolores und Nuestro Padre Jesus Nazareno sind ruhiger und ernster Natur. Besonders schön ist aber auch der Umzug des Jesús Resucitado, dessen Bildnis von den Frauen des Ortes getragen wird.

    Ein weiteres wichtiges Ereignis ist die Feria en honor a Nuestra Señora de la Encarnación, die im Juli und August abgehalten wird. Nach der Eröffnung des Festgeländes, kommen die Einwohner hier zusammen, um verschiedenen Aktivitäten nachzugehen. Dazu gehören natürlich auch Musik und Tanz oder der traditionelle Bänder Tanz.

    Die Fiesta de San Antón im Januar ist ebenfalls ein beliebter Treffpunkt. Bei diesem Fest werden die Tiere gesegnet und man isst gemeinsam am Ufer des Rio Turvilla zu Mittag.

    Im Juni begeistern die Johannisnacht Noche de San Juan, der Corpus Christi und die Noche Andaluza mit ihren kulturellen, sportlichen und folkloristischen Aktivitäten das Publikum. Im September schließlich werden die Candelarias begangen, bei der auf den Gutshöfen der Umgebung mehrere große Feuer gezündet werden. Um das Feuer wird dann gegessen, getanzt und gesungen. Die traditionelle zambomba und rueda gehören zum Repertoire der Tänzer.

    GASTRONOMIE

    Die Araber haben aber nicht nur der Architektur und dem Grundriss des Ortes ihren Stempel aufgedrückt, sondern zeigt sich auch verantwortlich für viele der einheimischen Gerichte. Spezialitäten wie der potaje de hinojos (Fencheleintopf) oder pollo al estilo mudejar (Hühnchen) gehören zu den Köstlichkeiten, die von Al-Andalus inspiriert wurden.

    Aber auch die tortillas de bacalao con miel de caña (Omelette mit Kabeljau und Zuckerrübensirup), die migas (geröstetes Brot mit Sardinen und Heringen) oder der potaje de garbanzos con bacalao (Eintopf mit Kichererbsen und Kabeljau) und der ajoblanco (eine Kalte Knoblauch-Mandelsuppe) gehören zu den beliebten Gerichten dieser Gegend. Letztere wird mit Weintrauben serviert.

    Diese Gemeinde im Landkreis Axarquia stellt außerdem eigenen Wein her und vertreibt Weintrauben, Avocados, Mandeln und Oliven.

  • Geschichte

    Man nimmt an, dass Árchez aus einem ehemaligen Morisken-Gehöft hervorging. Unumstritten ist, dass die Geschichte des Dorfes bis in die Zeit der Maurenherrschaft zurückreicht. Die Anordnung der Straßen, die Architektur der Häuser und das Wahrzeichen des Orts, das Minarett aus dem 14. Jahrhundert, lassen keine Zweifel zu. Das bedeutende historische Bauwerk lässt vermuten, dass der zur Mudéjar-Route gehörenden Gemeinde in der Maurenzeit eine gewisse Bedeutung zukam. Aufgrund ihrer geografischen Lage spielte sie vermutlich auch eine wichtige Rolle im Moriskenaufstand des Landkreises Axarquía.

    Árchez wurde 1487 von christlichen Truppen erobert und wurde in die Domäne von Don Diego Fernández de Córdoba eingegliedert. Später ging es in den Besitz des Markgrafen von Comares über. Ab diesem Zeitpunkt gibt es bis zum 19. Jahrhundert keine weiteren Belege, die Licht auf die Geschichte des Orts werfen könnten. Aus dieser Zeit schließlich weiß man, dass in Árchez Webereien zur Herstellung weißen und blauen Leinens, drei Schnapsbrennereien, zwei Getreidemühlen und vier Ölmühlen in Betrieb waren; dies deutet auf eine bemerkenswerte wirtschaftliche Aktivität hin für ein Dorf das niemals viele Einwohner hatte.

    Glockenlegende

    Eine der Glocken im Turm der Kirche La Encarnación trägt die folgende Inschrift: „Gefertigt von Don Ramón Riva zur Amtszeit von Pater Don Ildefonso Tomé y García und Bürgermeister Don Antonio García Azuaga im Jahr 1876". Einer Legende zufolge wurde bei der Herstellung der Glocke eine Eidechse miteingegossen und man sagt daher, dass „alle Ledigen im heiratsfähigen Alter", denen es gelingt, auf den Turm zu steigen und die Eidechse zu berühren, innerhalb eines Jahres die Liebe finden.

Weitere Informationen

Eigenschaften

  • Einwohner (0-100)
  • Innenbereich

Karte und Wegbeschreibung

Setzen Sie Ihre Erfahrungen an der Costa del Sol...

Mein Reiseführer 0

Tú haces tu propio viaje.

Clica en In meinen Reiseführer aufnehmen y añade un destino a tu guia.

  Email Page
© 2018 Turismo y Planificación Costa del Sol S.L.U. Alle Rechte vorbehalten
  • Turismo y Planificación
  • Costa del Sol S.L.U.
  • Plaza de la Marina n4
  • 29015 Málaga
  • Tel: +34952126272
  • Fax: +34952225207
  • info@costadelsol.travel